Skip navigation

Verwaltungsvorlage (Themen- und Forderungskatalog des Krefelder Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes im Planungsbereich)

                                    
                                        - Antrag der FDP-Fraktion vom 27.01.2016 -

TOP

Vorlage des Oberbürgermeisters der Stadt Krefeld
öffentlich

Datum 05.02.2016

Nr.

2372 /16

Anlage-Nr.

FB/Geschäftszeichen: - 05 Beratungsfolge:

Sitzungstermin:

Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung

17.02.2016

Betreff
Themen- und Forderungskatalog des Krefelder Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes im
Planungsbereich
- Antrag der FDP-Fraktion vom 27.01.2016 Beschlussentwurf:
Der Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung nimmt die Stellungnahme der Verwaltung zur Kenntnis.

Unmittelbare finanzielle Auswirkungen ja
Finanzielle Auswirkungen und Begründung auf den Folgeseiten

X nein

Begründung

Seite 1

Finanzielle Auswirkungen

Vorlage-Nr. 2372 /16

Die unmittelbaren finanziellen Auswirkungen des Beschlusses sind im Haushaltsplan berücksichtigt:
ja

nein

Innenauftrag:
Kostenart:
PSP-Element:
Nach Durchführung der Maßnahme ergeben sich keine Auswirkungen auf die Haushaltswirtschaft:

Personalkosten
Sachkosten
Kapitalkosten
(Abschreibungen oder Zinsen)
Kosten insgesamt
abzüglich

0,00 EUR

- Erträge
- Einsparungen

0,00 EUR

Bemerkungen

Begründung

Seite 2

Nachdem Oberbürgermeister Frank Meyer die Innenstadtakteure für den 15.12.2016 zur ersten
erweiterten Sitzung des Aktivkreises Innenstadt eingeladen hatte, hat der Handelsverband NRW,
Krefeld-Kempen-Viersen, in Vorbereitung auf diese Sitzung einen Themenkatalog erstellt.
Einvernehmlich wurde in der Sitzung am 15.12. vereinbart, dass zu den Oberthemen wie "Innenstadt als Einkaufszentrum", "Großbaustellen", "Verkehr und Parken" federführend durch den
Fachbereich Marketing und Stadtentwicklung Fachgruppen unter Beteiligung der relevanten
Verwaltungsbereiche zusammengerufen werden, um zu den Einzelfragestellungen Lösungsansätze zu erarbeiten.
Hierzu hat es Anfang Januar ein vertiefendes Gespräch zwischen dem Geschäftsführer des
Handelsverbandes NRW, Krefeld-Kempen-Viersen, Markus Ottersbach und dem Leiter des
Fachbereichs Marketing und Stadtentwicklung, Ulrich Cloos, gegeben.
Die Facharbeitsgruppen sind bereits für Februar bzw. März terminiert.
Die weiteren Sitzungen des "erweiterten Aktivkreises Innenstadt" sind für den 08. Juni 2016,
16:00 Uhr, und 07. Dezember 2016, 15:00 Uhr, vorgesehen. In diesen Sitzungen werden die
zwischenzeitlich erzielten Ergebnisse vorgetragen bzw. weitere ggf. erforderliche Schritte diskutiert.
Hierzu werden die Ratsfraktionen und -gruppen ebenfalls eingeladen.


                                    
                                
Das Dokument stammt aus dem Ratsinformationssystem der Stadt Krefeld