Skip navigation

Verwaltungsvorlage (Grundsätze und Richtlinien für die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe)

                                    
                                        TOP

Vorlage des Oberbürgermeisters der Stadt Krefeld
öffentlich

Datum 08.03.2017

Nr.

3615 /17

Anlage-Nr.

FB/Geschäftszeichen: - Beratungsfolge:

Sitzungstermin:

Jugendhilfeausschuss - Ausschuss für Kinder Jugend und Familie

08.03.2017

Jugendhilfeausschuss - Ausschuss für Kinder Jugend und Familie

27.09.2017

Betreff
Grundsätze und Richtlinien für die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe

Beschlussentwurf:

Der Jugendhilfeausschuss stimmt den Grundsätzen und Richtlinien der Stadt Krefeld für die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe zu.

Unmittelbare finanzielle Auswirkungen ja
Finanzielle Auswirkungen und Begründung auf den Folgeseiten

X nein

Begründung

Seite 1

Finanzielle Auswirkungen

Vorlage-Nr. 3615 /17

Die unmittelbaren finanziellen Auswirkungen des Beschlusses sind im Haushaltsplan berücksichtigt:
ja

nein

Innenauftrag:
Kostenart:
PSP-Element:
Nach Durchführung der Maßnahme ergeben sich keine Auswirkungen auf die Haushaltswirtschaft:

Personalkosten
Sachkosten
Kapitalkosten
(Abschreibungen oder Zinsen)
Kosten insgesamt
abzüglich

0,00 EUR

- Erträge
- Einsparungen

0,00 EUR

Bemerkungen

Begründung

Seite 2

In der Sitzung am 21.04.2010 beschloss der Jugendhilfeausschuss Grundsätze und Richtlinien der
Stadt Krefeld für die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 Sozialgesetzbuch
(SGB) Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe -.
Dies erfolgte in Anlehnung an die Grundsätze der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden vom 14.04.1994.
Seit dem 07.09.2016 liegt eine überarbeitete Fassung der Grundsätze nach § 75 SGB VIII von Seiten der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden vor. Der nachfolgende Entwurf berücksichtigt die von der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden vorgenommenen Spezifizierungen bzw. Veränderungen (diese sind im Text rot / kursiv gekennzeichnet).


                                    
                                
Das Dokument stammt aus dem Ratsinformationssystem der Stadt Krefeld