Skip navigation

Verwaltungsvorlage (Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 811 (V) – westlich Dürerstraße)

                                    
                                        TOP

Vorlage des Oberbürgermeisters der Stadt Krefeld
öffentlich

Datum 10.02.2017

Nr.

3613 /17

Anlage-Nr.

FB/Geschäftszeichen: - 61- Stadtplanung Beratungsfolge:

Sitzungstermin:

Bezirksvertretung Mitte

27.04.2017

Ausschuss für Stadtplanung und Stadtsanierung

03.05.2017

Haupt- und Beschwerdeausschuss

04.05.2017

Rat

04.05.2017

Betreff
Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 811 (V) – westlich Dürerstraße;
Einleitender Beschluss
Beschlussentwurf:

I. 1. Gemäß § 12 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), bekannt gemacht am 23.09.2004 (BGBl. I S.
2414), in der derzeit gültigen Fassung, wird für den Bereich westlich der Dürerstraße, der begrenzt wird
 im Süden durch die rückwärtigen Grundstücke der Bebauung an der Uerdinger Straße
sowie durch das unbebaute Grundstück im Eckbereich nördlich Uerdinger Straße / westlich Dürerstraße,
 im Westen durch angrenzende Gartengrundstücke der Bebauung der Roonstraße,
 im Norden durch das Grundstück Dürerstraße Nr. 10 und
 im Osten durch die Dürerstraße
ein Verfahren zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes eingeleitet.
Die genaue Abgrenzung des künftigen Geltungsbereiches des Bebauungsplanes ergibt sich
aus dem zu diesem Beschluss gehörenden Plan.
Der Bebauungsplan erhält die Bezeichnung:
Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 811 (V) – westlich Dürerstraße –
2. Alle bisher gefassten Beschlüsse zum Bebauungsplan Nr. 763 – westlich Dürerstraße / südlich
Hunzingerstraße – werden aufgehoben.
3. In der Prioritätenliste zur Bearbeitung von Bebauungsplanverfahren der Stadt Krefeld wird
der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 811 (V) – westlich Dürerstraße – neu auf Rang 36
platziert. Die nachfolgend gesetzten Planverfahren werden um einen Rang auf der Prioritätenliste nach hinten versetzt.
II. Die Bezirksvertretung Mitte nimmt den Einleitenden Beschluss des Bebauungsplanes Nr.
811(V) zur Kenntnis.
Unmittelbare finanzielle Auswirkungen ja
Finanzielle Auswirkungen und Begründung auf den Folgeseiten

X nein


                                    
                                
Das Dokument stammt aus dem Ratsinformationssystem der Stadt Krefeld