Navigation überspringen

Jugendparlament der Stadt Jülich Hier: Jugendkulturtag, Arbeitswochenende und Planungen 2009

                                    
                                        Stadt Jülich Jülich, 30.09.2008 
Der Bürgermeister 
Amt: 56 Az.: Amt 56/Lau 
 
 öffentlicher Teil 
 Vorlagen-Nr.: 402/2008 
 
Sitzungsvorlage 
 
Beratungsfolge Termin TOP Ergebnisse 
Ausschuss für Jugend, Familie, 
Schule und Sport 
27.10.2008   
 
Jugendparlament der Stadt Jülich 
Hier: Jugendkulturtag, Arbeitswochenende und Planungen 2009 
 
 
Anlg.: 
             SD.Net 
              
 
 
Beschlussentwurf: 
 
Der Ausschuss nimmt den Bericht zustimmend zur Kenntnis. 
 
 
 
Begründung: 
 
 
Das Jugendparlament veranstaltete am 20. September den Jugendkulturtag auf dem Marktplatz. 
Jugendliche von 12 – 21 Jahren konnten ihre Talente der Öffentlichkeit zeigen. Es präsentierten 
sich Tänzer, Sänger, Liedermacher, Fotografen, Filmemacher und Maler. Die Veranstaltung wurde 
gut besucht und wird bei den Projektplanungen für das 2. Halbjahr 2009 Thema sein. 
 
Das Jugendparlament wird auch in diesem Jahr im Karl-Lauterbach-Haus in Büttgenbach-
Küchelscheid diesmal vom 21. – 23. November sein Arbeitswochenende durchführen. 
Da es nach den Sommerferien wieder einen Mitgliederwechsel gegeben hat, wird das Wochenende 
dazu dienen, sich intensiv kennen zu lernen und zusammenzuwachsen. 
Die Jugendlichen informieren sich über die Organisation von Verwaltung und Politik und üben sich 
in Teamarbeit für die weitere politische Arbeit. Intensiv werden neue Projekte für 2009 entwickelt 
und die Organisation für die Arbeit in Jülich vorbereitet.  
 
Nach den Sommerferien wurde die Arbeit des Jugendparlaments verändert. Seit dem neuen Schuljahr 2008/2009 gibt es die regelmäßigen Forentreffen  „Offene Angebote für Jugendliche in Jülich“  
und „Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit“ nicht mehr.  
Sitzungsvorlage 402/2008 Seite 2 
Die Jugendlichen haben in der Öffentlichen Sitzung am 9. September beschlossen, in Projektgruppen zu arbeiten. Jedes Mitglied wird mindestens an der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Projekts im Schuljahr mitarbeiten.  
Durch diese Umstrukturierung werden die Jugendlichen am konkreten Projekt intensiver erfahren, 
welche Schritte (Planung, Organisation, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, etc.) nötig sind, um ein 
Projekt zum Erfolg zu führen. Berichte über den Stand der Projektarbeiten werden in den Öffentlichen Sitzungen gegeben. Interessierte Jugendliche können sich jederzeit an der Projektarbeit beteiligen. 
 
Projektideen für 2009 sind die 5-Jahresfeier des Jugendparlaments um das Datum der konstituierenden Sitzung, dem 13. Januar,  das nächste Nachwuchsbandkonzert „Rockcity Jülich rocks 
again5“ im März/April im Kulturbahnhof, eine Graffitiaktion im B.Haus der Ev. Kirchengemeinde 
in den Osterferien und eine School- und Youthcornergestaltung in der Stadtbücherei in Kooperation 
mit dem Arbeitskreis „Offene Jugendarbeit Jülich“ sowie ein 2. Jugendkulturtag. 
 
 
 
1.Finanzielle Auswirkungen:  ja x nein    
Gesamtkosten:  jährl. Folgekosten:  jährl. Einnahmen:  
Haushaltsmittel stehen bereit:  ja  nein (siehe Beschlussentwurf) 
bei Haushaltsstelle:  
(unter Berücksichtigung der Vorbelastungen) noch verfügbar:  
     Erläuterungen zu Ziffer ______ 
2.Der Personalrat ist zu beteiligen:  ja x nein 
  Mitbestimmung  Mitwirkung  Anhörung   
Der Personalrat hat zugestimmt:  ja  nein 
Der Personalrat hat Bedenken erhoben:  ja  nein 
     
3.Die Gleichstellungsbeauftragte ist zu beteiligen:  ja x nein 
Sie hat dem Beschlussentwurf gemäß § 5 Abs. 5 GO 
NW widersprochen: 
 ja  nein